Sichereheits- und Qualitätshinweis

Unsere Produkte: CULLYGRAT®Fe und CULLYGRAT®MS, sowie unsere Firma CULLYGRAT® haben absolut nichts mit Firmen zu tun, die „chemisches Entgraten“ anbieten oder die sogar ihre Texte teilweise unseren Beschreibungen oder Vorschriften entnehmen oder in unserer Nähe ansässig sind. Wir garantieren für unsere gleichbleibende Qualität, Perfektion sowie die Reprodurierbarkeit der mit CULLYGRAT® bearbeiteten Werkstücke.

Verfahren

Entgraten bedeutet die Abtragung mikroskopisch kleinster Metall-partikel von der Oberfläche eines Werkstückes. Diese Partikel werden Grate genannt. Sie entstehen z.B. durch Schneiden, Fräsen, Stanzen und ähnliche Fertigungsverfahren.

Herkömmliche Verfahren zur Entfernung dieser Grate sind größtenteils mechanische Verfahren wie Schleifen, Polieren, Sandstrahlen, ECM und TEM entgraten.

Die Qualität der zu behandelten Werkstücke ist hierbei häufig nicht zufriedenstellend, da die Verfahren mit sehr hohem Aufwand verbunden sind. Werkstücke mit innenliegenden Graten sind mit herkömmlichen Verfahren praktisch gar nicht zufriedenstellend zu bearbeiten.

Mit Hilfe des CULLYGRAT® -Verfahrens (ein rein chemisches Verfahren) werden die Werkstücke vollautomatisch in hintereinanderliegende Bäder getaucht, wobei ein Bad die Lösung CULLYGRAT® enthält. Durch diese einfache Tauchbehandlung werden sämtliche Grate entfernt und es wird eine optimal eingeebnete Oberfläche erzielt. Wenn gewünscht, wird eine Kantenverrundung von höchster Qualität erzielt, die bisher noch nie erreicht wurde.

Scharfkantigkeit wird bei Bedarf, z.B. für die Hydraulik-Industrie gewährt.

Das chemische Entgraten mit CULLYGRAT® ist umweltfreundlich und führt zu erheblichen Einsparungen im Produktions- und Personalbereich.